Neue Funktionen im Basis-Umfang

Neuer Zyklus im Editor: "Werkstück freiblasen"

Im Editor ist ein neuer Zyklus verfügbar, mit dem das Werkstück freigeblasen werden kann.
Der Zyklus befindet sich unter:  „Technologie > Späne >  Werkstück freiblasen“.

Im Editor ist ein neuer Zyklus verfügbar, mit dem das Werkstück freigeblasen werden kann.
Der Zyklus befindet sich unter:  „Technologie > Späne >  Werkstück freiblasen“.

Abfragen von Werkzeugdaten in einem SimPL Programm (z.B. GetTool…)

Der Funktionsumfang von SimPL wurde um Befehle erweitert, mit denen die Eigenschaften von Werkzeugen abgefragt werden können. Das könnte beispielsweise dann interessant sein, wenn man die Standzeiten sämtlicher Werkzeuge in eine Textdatei schreiben möchte.

Die verfügbaren Befehle finden sich in der Hilfe unter ToolParameter.

Der Funktionsumfang von SimPL wurde um Befehle erweitert, mit denen die Eigenschaften von Werkzeugen abgefragt werden können. Das könnte beispielsweise dann interessant sein, wenn man die Standzeiten sämtlicher Werkzeuge in eine Textdatei schreiben möchte.

Die verfügbaren Befehle finden sich in der Hilfe unter ToolParameter.

Anzeige von dritten Dateiformaten in der Programmverwaltung

In der Programmverwaltung können nun auch fremde Dateiformate wie z.B. Textdateien angezeigt werden. Das ist dann hilfreich, wenn ein Fräsprogramm Werte aus einer Textdatei lesen oder schreiben soll.

In der Programmverwaltung können nun auch fremde Dateiformate wie z.B. Textdateien angezeigt werden. Das ist dann hilfreich, wenn ein Fräsprogramm Werte aus einer Textdatei lesen oder schreiben soll.

Neue Funktion im grafischen Werkzeugmagazin, um mehrere Werkzeuge zu entnehmen oder ins Lager zu verschieben

Das grafische Werkzeugmagazin unterstützt nun auch das schnelle Entnehmen von Werkzeugen von der Maschine. Mehrere Werkzeuge können nun gleichzeitig selektiert und anschließend gelöscht oder ins Lager verschoben werden.

Das grafische Werkzeugmagazin unterstützt nun auch das schnelle Entnehmen von Werkzeugen von der Maschine. Mehrere Werkzeuge können nun gleichzeitig selektiert und anschließend gelöscht oder ins Lager verschoben werden.

Neuer SimPL Befehl zur Aktivierung eines Spindelwarmlaufs im Fräsprogramm (SpindleWarmup)

Um einen Spindelwarmlauf zu erzwingen, beispielsweise vor einer Programmausführung, ist die SimPL Bibliothek um einen passenden Befehl erweitert worden.

Befehl: SpindleWarmup forceExecution=true

Im Editor existiert zu dem Zweck ebenfalls ein Eingabedialog.

Um einen Spindelwarmlauf zu erzwingen, beispielsweise vor einer Programmausführung, ist die SimPL Bibliothek um einen passenden Befehl erweitert worden.

Befehl: SpindleWarmup forceExecution=true

Im Editor existiert zu dem Zweck ebenfalls ein Eingabedialog.

Text

Formatierungen von Eingabedialogen (in SimPL Programmen) mittels Markdown

Texte die in SimPL Dialogen angezeigt werden, können nun mittels Markdown formatiert werden.

Markdown ist eine weit verbreitete Syntax, mit der einfache Formatierungen direkt innerhalb von Texten vorgenommen werden können.

Texte die in SimPL Dialogen angezeigt werden, können nun mittels Markdown formatiert werden.

Markdown ist eine weit verbreitete Syntax, mit der einfache Formatierungen direkt innerhalb von Texten vorgenommen werden können.

Text

Neue Möglichkeit zur Anpassung der Benutzeroberfläche - Kachel "Absaugung" nur anzeigen wenn auch eine Absaugung angeschlossen ist

Seit jeher wird die Kachel „Absaugung“ auf dem Homescreen der DATRON next Steuerung angezeigt – auch wenn an der Maschine gar keine Absaugung angeschlossen ist. Damit das nicht länger zur Verwirrung der Anwender führt, kann diese Kachel ausgeblendet werden. Das geschieht in den Benutzereinstellungen > Oberflächeneinstellungen.

Seit jeher wird die Kachel „Absaugung“ auf dem Homescreen der DATRON next Steuerung angezeigt – auch wenn an der Maschine gar keine Absaugung angeschlossen ist. Damit das nicht länger zur Verwirrung der Anwender führt, kann diese Kachel ausgeblendet werden. Das geschieht in den Benutzereinstellungen > Oberflächeneinstellungen.

3D Simulation: Statusinformationen zu Punkten in der 3D Simulation

Um das Fräsprogramm im Detail besser beurteilen zu können, werden nun zusätzliche Informationen in der 3D Simulation angezeigt. Initial werden diese Werte angezeigt:

  • Minimale Position der Fräsbahn im WKS
  • Ausmaße der Fräsbahn im WKS

 

Beim Markieren eines beliebigen Punktes auf einer Fräsbahn werden diese Werte angezeigt:

  • Position auf Fräsbahn
  • Vorschub
  • Werkzeugdurchmesser

Um das Fräsprogramm im Detail besser beurteilen zu können, werden nun zusätzliche Informationen in der 3D Simulation angezeigt. Initial werden diese Werte angezeigt:

  • Minimale Position der Fräsbahn im WKS
  • Ausmaße der Fräsbahn im WKS

 

Beim Markieren eines beliebigen Punktes auf einer Fräsbahn werden diese Werte angezeigt:

  • Position auf Fräsbahn
  • Vorschub
  • Werkzeugdurchmesser

Text

Neue Beispieldatei zum Umgang mit den String Funktionen

Unter Programmverwaltung > Samples > String Module gibt es eine neue Beispieldatei, die den Umgang mit den String Befehlen in der Programmiersprache SimPL erklärt. Insbesondere auch mit den String-Format-Funktionen.

Unter Programmverwaltung > Samples > String Module gibt es eine neue Beispieldatei, die den Umgang mit den String Befehlen in der Programmiersprache SimPL erklärt. Insbesondere auch mit den String-Format-Funktionen.

Filtern im WZ Check (Zuweisung)

Im Werkzeug-Check wird eine Liste der fehlenden Werkzeuge angezeigt. Diese ist um die bekannte Filterfunktion erweitert worden. So kann man sich auch in dieser Sicht schnell ein bestimmtes Werkzeug anzeigen lassen, was hilfreich ist, wenn besonders viele Werkzeuge auf der Maschine eingesetzt werden müssen.

Im Werkzeug-Check wird eine Liste der fehlenden Werkzeuge angezeigt. Diese ist um die bekannte Filterfunktion erweitert worden. So kann man sich auch in dieser Sicht schnell ein bestimmtes Werkzeug anzeigen lassen, was hilfreich ist, wenn besonders viele Werkzeuge auf der Maschine eingesetzt werden müssen.

Nullpunkt der Simulation besser darstellen (Home Screen und Run Screen)

Im Simulationsbild auf dem HomeScreen und auf dem RunScreen wird nun der Nullpunkt des Werkstücks über eine Grafik an der entsprechenden Position dargestellt.

Im Simulationsbild auf dem HomeScreen und auf dem RunScreen wird nun der Nullpunkt des Werkstücks über eine Grafik an der entsprechenden Position dargestellt.

Neuerungen in den Software-Optionen

Schwesterwerkzeugverwaltung: Werkzeugbrucherkennung

Die Schwesterwerkzeugverwaltung wurde um Funktionen zum Umgang mit einem Werkzeugbruch erweitert. Und zwar kann die Programmausführung nun mit einem Schwesterwerkzeug fortgesetzt werden, wenn ein ein Werkzeugbruch erkannt wurde.

Neuerungen:

  • Neue Konfigurationsparameter in den Einstellungen
  • Neue Optionen beim Ausführen nach Abbruch
  • Sperren von Werkzeugen nach erkanntem Werkzeugbruch

Die Schwesterwerkzeugverwaltung wurde um Funktionen zum Umgang mit einem Werkzeugbruch erweitert. Und zwar kann die Programmausführung nun mit einem Schwesterwerkzeug fortgesetzt werden, wenn ein ein Werkzeugbruch erkannt wurde.

Neuerungen:

  • Neue Konfigurationsparameter in den Einstellungen
  • Neue Optionen beim Ausführen nach Abbruch
  • Sperren von Werkzeugen nach erkanntem Werkzeugbruch

Oberflächenprofil: Neue Funktion zur Verwaltung mehrerer Z-Messfelder

Um die Daten eines gemessenen Oberfächenprofils speichern und wiederverwenden zu können, gibt es ab sofort eine Messfeldverwaltung. Bis dato wurde das Messfeld verworfen, wenn die Maschine ausgeschaltet oder ein neues Messfeld erzeugt wurde. In der Messfeldverwaltung kann nun ein eingemessenes Feld gespeichert werden.

Zusätzlich wurde der Umfang der SimPL Programmiersprache um Befehle zur Verwaltung von Messfeldern erweitert.

Um die Daten eines gemessenen Oberfächenprofils speichern und wiederverwenden zu können, gibt es ab sofort eine Messfeldverwaltung. Bis dato wurde das Messfeld verworfen, wenn die Maschine ausgeschaltet oder ein neues Messfeld erzeugt wurde. In der Messfeldverwaltung kann nun ein eingemessenes Feld gespeichert werden.

Zusätzlich wurde der Umfang der SimPL Programmiersprache um Befehle zur Verwaltung von Messfeldern erweitert.

Neue Eingabemasken im Editor zur einfachen Programmierung von Befehlen rund um das Z-Messfeld

Das Toolbox-Menü des Editors ist um Eingabemasken rund um das Oberflächenprofil erweitert worden. Es stehen Eingabemasken für folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Aktivieren/ Deaktivieren
  • Einmessen
  • Existenz abfragen
  • Löschen
  • Speichern
  • Laden

Das Toolbox-Menü des Editors ist um Eingabemasken rund um das Oberflächenprofil erweitert worden. Es stehen Eingabemasken für folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Aktivieren/ Deaktivieren
  • Einmessen
  • Existenz abfragen
  • Löschen
  • Speichern
  • Laden

Kamerafeature: Fadenkreuzmessung zur Einrichtung bei sehr flachen Rohteilen

Fadenkreuzmessung

Manche Rohteile können mit dem 3D Messtaster nicht in X und Y angetastet werden (z.B. wenn sie sehr flach oder gekrümmt sind). Mit Hilfe eines Fadenkreuzes im Kamerabild können solche Bauteile nun visuell eingerichtet werden.

Hinweis:

Dieses Feature befindet sich momentan noch in der Markterprobungsphase. Künftig planen wir es als optional erhältliches Feature anzubieten. Falls Sie Interesse an einer 30-tägigen Teststellung haben, wenden Sie sich bitte an: .

Fadenkreuzmessung

Sehr dünne Rohteile können mit dem 3D Messtasters nicht in X und Y angetastet werden. Mit Hilfe eines Fadenkreuzes können ab sofort solche Bauteile eingerichtet werden.

Dieses Feature befindet sich momentan noch in der Markterprobungsphase. Künftig planen wir es als optional erhältliches Feature anzubieten.

Falls Sie Interesse an einer 30-tägigen Teststellung haben, wenden Sie sich bitte an: .

Kamerafeature: Anzeige der Bounding Box im Kamerabild

Damit Sie im Kamera-Feature Ihre Werkstücke noch einfacher einrichten können, wird nun die Bounding Box des Werkstücks im Videobild eingeblendet.

Die Bounding-Box wird nach dem Setzen des Nullpunktes angezeigt. Anschließend kann man besser beurteilen, ob das Werkstück auch wirklich komplett aus dem Rohteil gefertigt werden kann.

So werden Fehler bei der Einrichtung vor der Programmausführung sichtbar. Beispielsweise, wenn ein rechteckickes Rohteil in der falschen Richtung auf die Vakuumplatte gelegt wurde.

Damit Sie im Kamera-Feature Ihre Werkstücke noch einfacher einrichten können, wird nun die Bounding Box des Werkstücks im Videobild eingeblendet.

Die Bounding-Box wird nach dem Setzen des Nullpunktes angezeigt. Anschließend kann man besser beurteilen, ob das Werkstück auch wirklich komplett aus dem Rohteil gefertigt werden kann.

So werden Fehler bei der Einrichtung vor der Programmausführung sichtbar. Beispielsweise, wenn ein rechteckickes Rohteil in der falschen Richtung auf die Vakuumplatte gelegt wurde.